S1 Alternative: SG, Hbf - D, Rheinkniebrücke / Oberkassel via Volksgarten

 

Immer wieder fällt die Bahn gen Düsseldorf aus... Genug davon? Dann folge dieser Seite.

 

Wir stellen euch heute eine weitere Route nach Düsseldorf vor. Ihr könnt diese auch als GPX-Track herunterladen oder über Komoot in Euren Account laden. Die Route führt dieses Mal nicht vom Ammerweg über die Langhansstraße nach Düsseldorf, sondern beginnt weiter nördlich am Hbf Solingen

Die Tour endet auch an der Rheinkniebrücke und kann beliebig verlängert werden oder mit anderen Abschnitten der anderen Touren (z.B. am Schönekamp oder Werstener Deckel) kombiniert werden. Diese Route tangiert am Volksgarten, in Friedrichstadt und am Vogelpark auch S-Bahnstationen. Die Strecke ist sehr reizvoll und führt abseits großer Straßen bis zum Volksgarten. Erst danach wird es städtischer und wuseliger.

Die Details müsst Ihr der Streckenbeschreibung weiter unten entnehmen.

KomootlinkGPX-TrackAnmerkung
Solingen SG Hbf - Düsseldort RheinkniebrückeGPX-Track

Fahrtrichtung Düsseldorf

Hier die Route im Detail:

Streckenabschnitt

Bemerkung

SG Hbf

Ihr beginnt die Tour am Hbf - Ostseite - in Solingen und folgt von hier aus der Hansastraße in Richtung Obere Hildener Straße 

Obere Hildener Straße

Ihr ordnet Euch an der Ampel links ein und fahrt auf dem straßenbegleitenden abmarkierten Radfahrstreifen.

Ihr folgt dem Verlauf, aber ACHTUNG: an einer Stelle kurz vor der nächsten Ampelkreuzung verschwenkt der Radweg leicht auf einen baulich getrennten Radweg. Der Schwenk ist niveaulos, aber bei hohem Tempo erwischt u.U. den Bordstein voll.

SG-Vogelpark/Fa. Betke Karosserie

Folgt dem Radweg weiter über die Ampelkreuzung. Kurz nach der Unterführung geht es rechts ab.

Folgt nun dem Radweg auf der kaum befahrenen Lübecker Straße. Der Straßenbelag ist holprig. Die Straße biegt nach dem Firmengelände nach links ab.

Kreuzung Ohligser Straße

Folgt weiter dem Radweg entlang Kahlstert einige Kilometer, Ihr tangiert dabei den Itterbach.
Ostring/Parkplatz Pflanzen Leukart 

Nach etwa 2,2 Kilometern fahrt Ihr unter der A3 her und trefft kurz danach auf den großen Supermartkparkplatz, an dem auch Pflanzen Leukart liegt.

Biegt nun rechts ab.

Mühlenbachweg

Am Ende des Parkplatzes geht es rechts in den Mühlenbachweg

Oststraße

Folgt der Straße bis Ihr auf die Ostraße nach einer kleinen Linkskurve trefft, biegt nun rechts in die Oststraße ab. 

Elberfelder Straße/Oststraße

Ihr passiert nach kurzer Strecke die B228 / Elberfelder Straße. Folgt einfach weiter der Oststraße gen Norden.

Druckerweg

An der nächsten Kreuzung biegt Ihr links in den Druckerweg

Bleicherweg / Hummelsterstraße /

Schlichterweg 

An der nächsten Kreuzung fahrt Ihr links in den Bleicherweg

Fahrt an der nächsten Kreuzung links in die Hummelstraße und wieder rechts in den Schlichterweg.

Am Stadtwald

Passiert die Taubenstraße und folgt einfach dem Weg "Am Stadtwald"

Am Jägersweg

Ihr passiert die Taubenstraße, folgt einfach weiter der Linie in den "Am Jägersweg"

Am Weidblech

Nach ein paar hundert Meter biegt Ihr rechts in "Am Weidblech" ab, nach rund 150m biegt Ihr wieder rechts in eine Durchfahrt ein, Ihr kommt auf am "Kleef" raus

Kleef

Ihr passiert nach kurzer Zeit die eine Hauptstraße, fahrt einfach weiter geradeaus

Beethovenstraße

Ihr passiert die Hochdahler Straße und fahrt weiter auf der Beethovenstraße

Johann-Sebastian-Bach StraßeBiegt nun nach rechts in die Johann-Sebastian-Bach-Straße ab
MolhauswegAn der T-Kreuzung biegt Ihr links in den Molzhausweg ab. Ihr passiert die Händelstraße, kurz danach macht die Straße einen leichten Knick nach links. Fahrt den Weg zuende bis Ihr wieder auf eine T-Kreuzung trefft.
Richard-Wagner StraßeFolgt nun nach links der Richard-Wagner Straße
SchalbruchHaltet Euch im Kreisverkehr geradeaus und fahrt in den Schalbruch.
Westring / Schalbruch / MenzelseeIhr passiert den Westring, folgt weiter der Linie und Ihr tangiert den Menzel und Elbsee.
Waldspielplatz Hasseler Forst

Ihr passiert eine Eisenbahnunterführung (über Euch fährt u.a. die S1). ACHTUNG: bei Starkregenereignissen steht die Unterführung auch mal für einige Tage unter Wasser stehen und zwar in einer Tiefe, die Pedelecmotoren beschädigen kann und bei der man nasse Füße bekommt.

Noch vor dem Waldspielplatz biegt Ihr rechts ab und folgt der Bahnlinie

T-KreuzungRechts geht es zum Unterbacher See, Ihr fahrt links Richtung A59 / Am Schönekamp

Neuenkamp Straße

Ihr fahrt bis zur Hauptstraße und passiert dabei eine Autobahnüberführung

Hasselstraße

Biegt nun leicht links in die Hasselstraße und dann - kurze Zeit - später nach rechts in die Tönisstraße

Tönistraße

Folgt der Tönisstraße bis diese eine leichte Rechtskurve macht. Fahrt einfach geradeaus auf den Platz mit der Tiefgarage und folgt dem Weg einfach weiter geradeaus bis zur Altenbrückstraße

Altenbrückstraße

Ihr passiert nach kurzer Zeit die eine Hauptstraße, fahrt einfach weiter geradeaus in die Donk.

In die Donk - Stendaler Straße

Folgt weiter geradeaus den Straßen bis zur Kreuzung Further Straße. 

Stendaler StraßeÜberquert die Further Straße, haltet Euch jetzt eher links und folgt dem Feldweg entlang des Hoxbaches.
Hoxbach-Radweg entlang der BahnDer Radweg, der abseits von Straßen am Rande einer Kleingartenanlage verläuft, folgt zunächst dem Höxbach, eher er nach rechts verschwenkt und der Bahnlinie folgt
Radweg / Autobahnunterführung

Ihr passiert nun die Autobahnunterführung der A46, der Radweg verliert leicht an Höhe und etwa 200m hinter der Autobahn verschwenkt der Radweg nach links und ihr fahrt in einem Tunnel unter der Bahn her.

Direkt hinter dem Tunnel geht es recht ab.

Radweg

Nach weiteren 200m passiert Ihr eine Brücke über den Eselsbach und nach links geht ein Radweg ab. Folgt dem.

RadwegIhr passiert die wenig befahrene Ludwigstraße, folgt weiter dem Radweg entlang des Eselsbaches
RadwegDer Radweg verschwenkt leicht nach rechts und Ihr fahrt wieder über eine Brücke. Dieses Mal passiert Ihr die Düssel, folgt weiter dem Radweg und biegt dazu hinter der Brücke links ab.
NixenstraßeIhr folgt immer weiter dem Radweg, haltet Euch aber leicht rechts und folgt dabei der Nixenstraße. Ihr entfernt Euch immer weiter vom Werstener Deckel. Achtung: Die Straße ist eng beparkt, jederzeit kann ein Auto ausparken, daher hier besonders vorsichtig sein.
RadwegIhr fahrt bereits an der südlichen Düssel entlang, dann verlasst ihr nach links in einen Geh / Radweg die Nixenstraße
Kölner LandtsraßeIhr fahrt auf die Kölner Landstraße zu und passiert eine Holzbrücke über die Düssel
Siegburge StraßeFahrt nach rechts auf die Kölner Landstraße und passiert nach ein paar Metern diese und die Straßenbahnsschienen. Ihr folgt nun dem Radweg auf der Siegburger Straße, haltet Euch dann nach dem Psssieren der Düssel rechts
Radweg

Folgt den Wegen entlang der Düssel, nach rund 600m haltet Euch links und nach einigen hundert Metern steuert Ihr auf die Kruppstraße / S Bahnhalt Volksgarten zu.

KruppstraßePassiert die Kruoppstraße und folgt nun  den abgehenden Radweg rechts der Düssel
FeuerbachstraßeNach weiteren 200m fahrt Ihr rechts in die Ringelsweide
RingelsweideFolgt dem Radweg bis zum Ende der Straße, wechselt die Straßeseite, und fahrt unter der Bahnunterführung her.
Oberbilker Allee / Gustav-Poensgen StraßeDirekt hinter der Unterführung biegt Ihr links in die Gustav-Poensgen-Straße
Remscheider StraßeHier habt Ihr die Möglichkeit in die S Bahn (Haltepunkt Friedrichstadt) umzusteigen. Folgt dem Radweg nach links in die Remscheider Straße.
Kirchfeldstraße

Nach rund 150 Metern fahrt Ihr links in die Kirchfeldstraße, passiert den Fürstenplatz

ACHTUNG: Bahnschienen

Folgt hinter dem Fürstenplatz weiter der Kirchfeldstraße

Corneliusstraße / Kircheldstraße Ihr passiert die stark befahrene Corneliustraße, folgt weiter der Kirchfeldstraße. Die Kreuzung selbst ist für Radfahrer*innen gut gelöst und man kommt zügig darüber.
Kirchfeldstraße / Friedrichstraße / ElisabethstraßeFolgt immer weiter der Kirchfeldstraße, Ihr passiert die Friedrichstraße und Elisabethstraße und lasst den Kirchplatz rechts liegen.
Kirchfeldstraße / DüsselstraßeIhr passiert zwei Modal filter und kommt auf der Düsselstraße raus
FriedenstraßeIhr fahrt ein kurzes Stück die Düsselstraße lang und biegt jetzt rechts in die Friedenstraße ab
FürstenwallAn der nächstren Kreuzung biegt Ihr bitte links in den Fürstenwall ein. Diesen fahrt ihr einige hundert Meter, Ihr lasst u.a. das Polizeiprädium rechts liegen.
Moselstraße oder Neusser Straße

Ihr könnt entweder auf die nächste Grünphase warten und über die Moselstraße zur Rheinkniebrücke fahren oder Ihr fahrt die Neusser Straße entlang. Rechtseitig ist auf den ersten paar Metern ein Radweg.

Mit etwas Glück schaltet die Linksabbiegerampel dann für Euch frei und ihr seid auch an der Rheinkniebrücke

GESCHAFFT !

Die gesamte Strecke - rund 23km - sind in 55 bis 65 Minuten absolvier bar, entweder mit Pedelec oder als geübte*r (Bio)Radfahrer*innen. Die Strecke ist auch auf der gesamten Länge mit einem Lastenrad oder Anhänger befahrbar. Weniger geübte benötigen je nach Fahrkönnen und Fitness etwas mehr Zeit.

Für ängstlichere Radfahrer*innen ist die Strecke in seiner Gesamtheit nur sehr empfehlenswert. Sieht man mal von dem Stück Oberer Hildener Straße ab, sind alle Straßen und Wege wenig bis nicht befahren.

 

Für Frauen ist der Hasseler Forst im Winter leider recht dunkel und stellt daher ein Angstraum dar. Die Streckenalternative a) aus der verlinkten Alternative kann hier auch genutzt werden. Dazu muss man am Westring allerdings auf den Westring fahren und dem Weg bis zum Am Schönekamp folgen.

Die Strecke gibt es auch her, auf Höhe des Werstener Deckel auf die anderen bereits beschriebenen Wegealternativen zu wechseln.

Die Tour kann auch in Gegenrichtung fast identisch befahren werden. Man sollte nur daran denken die Brunnenstraße ab S Bahn-Halt Bilk ist in Gegenrichtung nicht erlaubt. Daher bietet es sich an, den Fürstenwall bis zur Talstraße zu fahren und dann parallel zur Friedrichstraße in Gegenrichtung zu fahren. 

Mit der Tour kann auch auf schönen Wegen der Unterbacher See, der Spielplatz am Hasseler Forst, aber auch die Mitsubishi electric Hall erreicht werden.

Wer also will, hat die Möglichkeit per Rad nach Düsseldorf zu kommen bzw. viel Ziele zu erreichen.

alle Themen anzeigen

Kontakt zum Artikel Solingen

ADFC Solingen

c/o Bernhard Stoer 

Vorsitzender im ADFC Wuppertal / Solingen

Kiefernstraße 6g

42699 Solingen

Email: info [at] adfc-sg.de

Telefon: 0171 - 1290321

Newsletter Facebook Instagram Telegram-Kanal 

Verwandte Themen

BUGA+ - Radwegring zum Kennenlernen

Nach dem Ergebnis des Bürgerentscheids in Wuppertal hat der Stadtrat den Antrag für eine Bundesgartenschau 2031 in…

Über die Korkenziehertrasse und Bergbahntrasse

Der Name der Korkenziehertrasse in Solingen spielt auf die 15 km lange gewundene Linienführung durch die Stadt an; der…

Die Werkzeugrunde

Schon im 10. Jahrhundert konnte das Eisen in Rennöfen (Kohlemeilern) aus dem Erzgestein heraus geschmolzen werden. Im…

Die Niederbergische Acht

Große Teile dieser Radtour über die Niederbergbahntrasse und durchs Angerbachtal lagen vor 400 Millionen Jahren - im…

S1 Alternative: SG, Hbf - D, Golzheim Theodor-Heuss-Brücke

Immer wieder fällt die Bahn gen Düsseldorf aus... Genug davon? Dann folge dieser Seite

Durch die Elfringhauser Schweiz

Als Elfringhauser Schweiz wird der Teil zwischen Hattingen, Wuppertal, Sprockhövel und Velbert bezeichnet, der zwei…

Radtourenkarte

Wir haben einige Radwanderkarten und Spiralos der Bielefelder Verlagsanstalt im Verkaufsprogramm unseres Kreisverbandes.…

Seltene Ein- und Ausblicke

Manche Strecken scheinen altbekannt, bieten aber plötzlich Einblicke und Ausblicke, wenn man sich nur kurze Pausen…

^Blick auf den PopUp Radweg an den schwarzen Pfählen

1. Solinger Pop-Up Radweg eröffnet

Was haben Bogota, Düsseldorf, Köln, München, Calgary, Mailand, Frankfurt mit Solingen gemeinsam? In alle genannten…

https://w-sg.adfc.de/artikel/s1-alternative-sg-hbf-d-rheinkniebruecke-oberkassel-1

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

  • Nimmt die Stadt Solingen am Stadtradeln 2021 teil?

    Wuppertal startet bereits am 20. August. Der dreiwöchige Aktionszeitraum endet am 09. September. Für Wuppertal gibt es hier mehr Informationen. Kurz davor beginnt Solingen am 04. September mit dem Stadtradeln. Dort endet die Aktion am 24.09. für Solingen  gibt es hier weiterführende Informationen.

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

    weiterlesen

  • Was ist eine Fahrradstraße?

    Auf einer Fahrradstraße dürfen zunächst nur Fahrradfahrer fahren. KfZs oder Mopeds muss erst durch ein Zusatzschild die Durchfahrt erlaubt werden. Dabei sind die KfZ und andere nur Gast auf der Fahrradstraße. Fahrradfahrer dürfen hier nebeneinander fahren. Die maximale Geschwindigkeit ist auf 30 km/h begrenzt und die Fahrradstraße darf nicht in 30er Zonen eigerichtet werden. Voraussetzung zum Einrichten einer Fahrradstraße ist, dass der Radfahrer bereits heute den überwiegenden Teil der Nutzer ausmachen oder es zu erwarten ist, dass dies eintritt. Dabei ist nicht klar, über welchen zeitlichen Horizont gesprochen wird und nach welcher Methodik eine entsprechende Verkehrsprognose abzugeben ist. Die Hürde ist damit nur auf dem Papier hoch. Anbei auch ein Erklärvideo..

  • Wie breit müssen Radverkehrsanlagen sein?

    Unter Radverkehrsanlagen versteht man Radschutzstreifen und Radwege. Radschutzstreifen müssen mindestens 1,25m breit sein und haben eine Regelbreite von 1,50m. Radwege haben dagegen mindestens 1,60m breit zu sein und haben eine Regelbreite von 2m. Über dieser Breiten kann natürlich hinausgegangen werden. Führt eine solche Radvekehrsanlage an parkenden Autos vorbei, so ist noch ein Puffer einzuplanen. Radwege werden nachrangig angelegt, d.h. zunächst muss die Straße eine Breite von wenigsten 4,5m Breite aufweisen. In diesem Fall ist keine Mittelinie mehr vorgesehen. Eine Kombination aus Mindestbreiten ist im Übrigen nicht erlaubt, d.h. eine Straße muss mind. etwas über 7m Breite aufweisen um eine Straße plus Radschutzstreifen auf beiden Fahrbahnseiten anzubringen. Bei engeren Straßen kann, wenn ein Gehweg vorhanden ist, dieser alternativ für Radfahrer freigegeben werden oder es entsteht ein gemeinsamer Geh- und Radweg.

    Übrigens ein Zweirichtungsradweg muss wenisgtens 2,50 breit sein, und regehaft 3m. Hierbei entscheidet die Steigung auch darüber, ob 2,50m Breite ausreichend sind. 

    Gerade Hauptverkehrsstraßen weisen pro Fahrspur rund 3,25 m Breite in der Regel auf, da die maximale Breite von LKW und Bussen alleine schon 2,50m betragen darf. Häufig wird über mangelnden Platz geklagt, das ist aber in den seltensten Fällen der wahre Grund, denn meist existieren rund 2 bis 2,50 m breite Parkmöglichkeiten auf einer oder beiden Straßenseiten. Die Regelungen zu den Radverkehrsanlagen sind in den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (kurz: ERA 2010) festgehalten. Die letzte Auflage ist 2010 erschienen.

    In 30er Zonen dürfen Radverkehrsanlagen bis dato gar nicht angelegt werden. Hier kommen andere Elemente meist zum Tragen, wie modal filter, Freigabe von Einbahnstraße usw. 

  • Wie viele Mitglieder hat der ADFC vor Ort?

    Ende Mai 2021 zählte der Kreisverband 1.255 Mitglieder, wovon 308 in Solingen wohnen.

  • Wo kann ich Lastenräder ausleihen?

    In Solingen kann der Dürpelflitzer beim Zweiäder Biernath in Ohligs kostenlos (Spender wird erbeten), in SG Mitte kann das Leiwermang des VCD bei Legewie ausgeliehen werden und die Firma sigo.green biette in Aufderhöhe rund um die Uhr an, ein Lastenrad auszuleihen. Alle Lastenräder sind mit E-Motoren ausgestatttet. Bei Sigo.green muss man sich vor der ersten Fahrt registrieren. 

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt